Back to School

Koryphäen, interessante Menschen mit neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen, mit Mikro- und Makro-Zusammenhänge und Interpretationen auf allen Ebenen - soll die Zuschauer wieder in das Gefühl der Schulbank zurückversetzen.

Wer aufhört zu Lernen - hat aufgehört zu Leben!

Back to School | die aktuellsten Sendungen

Jörg Krebber

Ernährungsexperte, Autor, Seminarleiter

In aryurvedischer TCM ausgebildet, schafft er die Synthese aus östlichen und westlichen Ernährungswissenschaften. Wir haben ihn in einer Seminarwoche begleiten dürfen.

Jörg Krebber, 1947 in München geboren, litt von Kindesbeinen an an schier zahllosen Erkrankungen wie etwa Asthma, Allergien, Hepatitis B und C sowie Morbus Crohn. Alle Versuche der uns heute bekannten Schulmedizin scheiterten und er wurde – wie so viele Patienten – als austherapiert zurückgelassen. Doch Jörg Krebber gab nicht auf. Auf der Suche nach Heilung reiste er nach Asien, wurde geheilt und begann daraufhin sein langjähriges Studium der Erfahrungsmedizin in Japan, Indien und Tibet. Dort erhielt er tiefe Einblicke in die Alchemie des Menschen und zu altem, in unseren Regionen längst vergessenem Wissen. „Du bist, was Du isst“ – dies ist auch einer der Grundsätze der Heilkunde Asiens. Jörg Krebber will uns dieses Wissen und seine Kenntnisse, insbesondere die Schätze der sog. 5-Elemente-Lehre und -Küche (wieder) nahebringen.

Er belegt aus eigener Erfahrung und durch sein weitreichendes, einzigartiges Wissen jene These, die heute wieder mehr und mehr postuliert wird: Wer sich dauerhaft schlecht ernährt, braucht sich über Krankheiten nicht zu wundern! Es ist die Passion und Aufgabe des Buchautors, Seminarleiters und Ernährungsexperten Jörg Krebber, den Menschen das gesunde Leben durch eine ausgewogene Ernährung sowie den Ausgleich des „Yin und Yang“, also zu deutsch des „Säure- und Basen-Haushaltes“, näher zu bringen und damit die dem Menschen innewohnenden Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Referent: Jörg Krebber - Ernährungsexperte, Autor, Seminarleiter https://nahrungistmedizin.de/

Back to school mit Jörg Krebber

Dr. med. Ruediger Dahlke

Arzt, Autor, Seminarleiter

seit 1979 Arzt und Seminarleiter, Zusatzausbildung zum Arzt für Naturheilweisen und Studium der Homöopathie.Der Öffentlichkeit wurde er vor allem als Autor von Büchern zur ganzheitlichen Psychosomatik (von „Krankheit als Weg“ bis ``Krankheit als Symbol``) und zur veganen Ernährung bekannt (von „Peace-Food“ bis „Geheimnis der Lebensenergie“), aber auch mit seinen Bestsellern zum spirituellen Weltbild (von „Die Schicksalsgesetze - Spielregeln fürs Leben`` über „Das Schattenprinzip“ bis zu ``Die Lebensprinzipien``)Mit dem Online-Fasten im Rahmen der LebensWandelSchule begleitet er heute jedes Frühjahr und Herbst Tausende beim Fasten.Als Vortragender und Seminarleiter ist der Bestsellerautor international tätig und eine der prominentesten Persönlichkeiten im Bereich ganzheitlicher Gesundheit. Sein letztes Buch entstand zusammen mit seiner ersten Frau Margit: „Die Hollywood-Therapie – was Spielfilme über unsere Seele verraten“Infos: www.dahlke.at – www.taman-ga.at – www.lebenswandelschule.com

Steinheilkunde

Die Lehre über Heilsteine und ihre Wirkung ist über 6000 Jahre alt. Edelsteine sind schon im alten Indien angewandt worden. Ein Überblick zur Steinkunde und ihren wichtigsten Lehren.

Edelsteine & Ayurveda
Die Geschichte der Edelsteine beginnt bereits vor weit über 6000 Jahren. Sowohl bei den Sumerern, als auch im alten Indien finden sich zu dieser Zeit erste Hinweise auf das Heilen mit Steinen. Im alten Indien entstand eine Naturheilkunde namens Ayurveda, was so viel bedeutet wie das Wissen vom Leben (im Sanskrit heißt Leben=ayus und Wissen=veda). Die ersten überlieferten Berichte dieser Naturheilkunst sind in den veden, eine Sammlung hinduistischer Texte, zu finden. Darin sind präzise Anweisungen aufgezeichnet, wie man Edelsteine zur Heilung von Krankheiten einsetzt. Es finden sich darin sowohl Hinweise zur Verarbeitung von Edelsteinen zu Pulvern, Salben und Elixieren, als auch Anleitungen zum Auflegen farbiger Heilsteine auf kranke Körperstellen von Patienten. Diese alten Überlieferungen sind auch jetzt noch lebendig, da Ayurveda innerhalb der medizinischen Ausbildung an indischen Universitäten noch heute gelehrt wird.

Heilsteine & TCM
Auch in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) gehört das Heilen mit Steinen zum medizinischen Wissen. Im ersten Medizinbuch Chinas namens Shennong ben cao jing finden sich Beschreibungen zur Steinheilkunde. Das Entstehungsdatum des Buches ist umstritten. Angeblich wurde es vom Kaiser Shen Nung, bereits um 2800 v. Chr. zu Lebzeiten selbst verfasst. Einige Forscher gehen von einem Enstehungsdatum um 300 v. Chr. aus. Sicher ist jedoch, dass auch hier Hinweise zum Heilen mit Steinen vorkommen. Es werden Edelsteine erwähnt, welche in bestimmter Weise auf den menschlichen Organismus wirken. Genau wie in der Ayurveda-Lehre ist dieses Wissen noch heute in der traditionellen chinesischen Medizin lebendig.

Steinheilkunde & Das alte Ägypten
Fährt man in den Urlaub nach Ägypten, ist das häufigste Mitbringsel ein besonders geformter Stein, ein Skarabäus. Dies war im alten Ägypten ein Glücksbringer, ein Stein in Form eines Käfers, der als Amulett getragen wurde. Der Skarabäus galt als Sinnbild für das Leben und die Sonne. Astrologie war für die Ägypter von großer Bedeutung. Sie hatten ihre eigenen Sternzeichen, die durch Edelsteine symbolisiert wurden. Auch das Leben im Jenseits wurde von Heilsteinen begleite, weshalb der Skarabäus auch als Grabbeilage bei den Toten gefunden wurde, um sie gegen Dämonen zu schützen. Er wurde zumeist aus Steatit (auch Speckstein genannt), Amethyst oder Granat hergestellt. Das Tragen von Edelsteinen als Talisman ist in vielen alten Kulturen überliefert. Meist sollte der Schmuckstein dem Träger Glück bringen. Wie in Ägypten gibt es diese Form des Umgangs mit Edelsteinen als Übermittler positiver Energie in fast allen Kulturen dieser Erde.

Steinheilkunde in Antike und Mittelalter
Auch in Europa fand die Anwendung von Edelsteinen in der Steinheilkunde bereits früh Erwähnung. Aristoteles befasste sich in seinen Schriften nicht nur mit der Philosophie, sondern vor allem auch mit naturwissenschaftlichen Themen. Da in der antiken Medizin die Steinheilkunde als ein Mittel zur Bekämpfung von Krankheiten genutzt wurde, berichtete auch Aristoteles von der Wirkung der Heilsteine in seinen Schriften. Das übermittelte Wissen der Antike wurde im Mittelalter durch mehrere herausragende Persönlichkeiten wieder belebt. Um nur ein paar davon zu nennen: Plinius der Ältere, Albertus Magnus, Isidor von Sevilla, Konrad von Megenberg und ganz besonders die Steinheilkunde von Hildegard von Bingen.

Die Steinheilkunde fand im Mittelalter eine besondere Anerkennung. Bücher über Heilsteine, wie das Lapidarium des Marbods von Rennes, eines Benediktinermönchs aus dem 11. Jahrhundert, hatten hohe Verkaufszahlen und beeinflussten andere bekannte Gelehrten im Bereich der Steinheilkunde, wie Henrik Harpestreng (11.Jhd) aus Dänemark oder den Isländer Haukr Erlendson (14.Jhd). Das Lapidarium beschrieb Edelsteine in Versen und bezog sich auch hier wiederum auf das überlieferte Wissen alter Gelehrter, wie dem bekannten Werk Naturalis Historia XXXVII, von Plinius d.Ä. von 79 n. Chr., das als erstes großes Edelsteinlexikon gilt. Und auch darin finden sich Berichte über die Heilwirkungen verschiedener Steine auf bestimmte Körperregionen.

Heilsteine Wirkung
Die Steinheilkunde heute ist geprägt davon, ihre Thesen wissenschaftlich beweisen zu müssen. Daher gab es schon viele Untersuchungen um die Wirkung der Steine, die bisher jedoch noch nicht einwandfrei belegt werden konnte. Dennoch steigt das Interesse an der Steinheilkunde stetig. Grund dafür ist der ganzheitliche Ansatz der Steinheilkunde, der geprägt ist von der Suche nach Ursachen von Krankheiten im seelischen und körperlichen Bereich, anders als bei der Schulmedizin, die Symptome bekämpft und einen Patienten häufig nicht mit allen seinen Faktoren betrachtet. Die Steinheilkunde geht zudem auf ein Wissen zurück, worin alle uns umgebende Objekte eine Wirkung auf uns ausüben können. Wie alle natürlich entstandenen Objekte, sind auch Steine Energieträger, die ihre Energie unter bestimmten Bedingungen an uns abgegeben können. Wie die Akupunktur, deren Wirkung man bis heute nicht erklären kann, die jedoch bereits von Schulmedizinern praktiziert wird, ist auch die Jahrtausende alte Steinheilkunde ein Wissensschatz, den es sich lohnt näher zu betrachten.

Die Steinheilkunde ist ein uraltes überliefertes Wissen, dass die Wirkung von Heilsteinen beschreibt. Dieses Wissen können wir noch heute anwenden und wird weiter erforscht, ob in der Ayurveda, der TCM oder nach Lehren des Mittelalters. Edelsteine können in vielfältiger Weise für die Heilung genutzt werden.

TimeWaver World

Wie in jedem Jahr ist der TimeWaver World-Kongress ein wunderbarer Jahresabschluss für alle TimeWaver-Anwender, -Freunde und -Interessierte. Die vielen wegweisenden Vorträge von nationalen und internationalen Rednern, Wissenschaftler insprieren die Zuschauer und lassen sie die neuesten Weiterentwicklungen aus dem Hause TimeWaver erkennen und einen Blick in die Zukunft erkennen.

TimeWaver Med
Der TimeWaver Med wurde ursprünglich vor vielen Jahren zu rein medizinischen Zwecken entwickelt. Mittlerweile verfügt dieses System über mehr als 1 Million Datenbankeinträge und Schwingungsmuster aus den verschiedensten Bereichen und Ebenen, so dass der TimeWaver Med weit über die Medizin hinaus in vielfältiger Weise einsetzbar ist - z.B. auch sehr gut für Persönlichkeitsentfaltung und Lebensmanagement, Gebäude und Wohnen, Sport und Wellness, für Unternehmensanalysen, Landwirtschaft und vieles andere mehr.

TimeWaver Frequency/ TimeWaver Home / TimeWaver McMakin:
Zur Vervollständigung der TimeWaver-Technologie wurde hinsichtlich einer integrativen und ganzheitlichen Medizin (über den TimeWaver Med hinaus) dann auch der TimeWaver Frequency entwickelt - eine völlig neue Generation der Mikrostrom-Frequenztherapie zur Anwendung für Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten. Und zu guter Letzt dann auch der TimeWaver Home für die Anwendung dieser Therapiemethode für den Klienten privat zu Hause. Inzwischen hat der TimeWaver Frequency/TimeWaver Home auch schon im Wellness- und Beautysegment Einzug gehalten. Mit speziellen BEAUTY-Programmen kann nun auch der Hautalterung entgegengewirkt werden. Darüber hinaus wird die transkraniale Elektrostimulation zur Unterstützung kreativer Fähigkeiten und Lösungsfindung eingesetzt.

TimeWaver Sport
Nach den grossen Erfolgen in der Komplementär-Medizin bedient TimeWaver nun auch das Fitness- und Wellness-Segment mit dem TimeWaver Sport. Die speziell für diesen Bereich entwickelten Frequenztherapie-Systeme – in Kombination mit einem klaren Trainingsprogramm –
sollen den Kunden helfen, die gesteckte Ziele auf gesunde und schonende Weise möglichst rasch zu erreichen. Die Trainingsziele sind in die vier Kernbereiche Gewichtsreduktion, Leistungssteigerung, Muskelaufbau und Tiefenentspannung unterteilt. Der Kunde muss sich nur entscheiden, worauf er seinen Schwerpunkt legen möchte. Dabei ist natürlich auch eine Kombination möglich.

TimeWaver BIZ (zur Unternehmensanalyse und Unternehmensoptimierung)
Mit dem TimeWaver BIZ - das Business Informations- und Zielsteuerungs-System dient der zielorientierten Unternehmens-Analyse und Unternehmens-Optimierung für Selbständige, Unternehmer und Unternehmen - kann die Unternehmensenergie im Informationsfeld analysiert, kontrolliert und bei Bedarf auch entsprechend optimiert werden. Die 7 wichtigsten Energiekomplexe eines Unternehmens sind in den einzelnen Datenbanken abgebildet. Sie umfassen in der Gesamtheit alle Aspekte, die für die Energiestruktur eines Unternehmens und seiner Mitarbeiter relevant sind. Der TimeWaver BIZ hilft Ihnen, eventuelle Schwachstellen im Unternehmen zu erkennen und Ihre unternehmerischen Ressourcen noch besser, schneller und effizienter zu nutzen.