Der 2003 gegründete über 40köpfige Russische Chor „Weisse Nächte“, Zürich unter der Leitung von Jana Vassilenko, setzt sich aus vielen Nationalitäten zusammen – die Mehrzahl
der Mitglieder stammt aus Russland, doch sind neben der Schweiz auch so exotische Länder wie Mexiko vertreten. Allen gemeinsam ist die Leidenschaft und ansteckende Begeisterung für russische Musik und Kultur.

Das wachsende Renommee lässt sich an der steigenden Zahl attraktiver Auftritte bei Grossanlässen ablesen. Im Februar 2010 etwa trat der Chor vor 7000 Zuschauern an der Eisgala Davos auf, im Juni 2011 folgte in der Tonhalle Zürich der faszinierende Gemeinschaftsauftritt mit den Bolschoi Don Kosaken und dem Symphonischen Orchester Zürich. Dazu gehören auch die Auftritte mit Symphonie-Orchestern unter der Gesamtleitung des bekannten Dirigenten Wiktor Bockman: 2013 mit Rossinis „Stabat Mater“, 2015 mit Werken von Rachmaninoff und 2017 mit Ausschnitten aus Opern.

http://www.ruchor.ch http://www.vassilenko.ch

Festprogramm zum russischen alten Neujahr
präsentiert vom russischen Konsulat Zürich. Organisiert vom Honorarkonsulat der Russischen Föderation.

Was ist ein Honorarkonsul?
Die diplomatische Vertretung eines fremden Landes unterteilt sich in zwei Bereiche:
Botschaft: zuständig für die politischen Beziehungen beider Länder (Handelsverträge, bilaterale Abkommen)
Konsulat: Betreuung von konkreten Angelegenheiten der Bürger (Visa, Pass, Beglaubigung von Dokumenten, die im jeweils anderen Land benötigt werden)
Bei den Konsulaten gibt es zwei Arten:
(Am Beispiel Russlands)
Berufskonsulat (in Bern): ausgebildete Konsular- Beamte des Sendelandes bearbeiten technische Fragen wie Visa, Pass, Dokumentenbeglaubigung etc. Honorarkonsule: sind meistens Privatpersonen, die das Amt nebenberuflich ausführen. Sehr oft lokale Rechtsanwälte, die das von Ihnen vertretene Land gut kennen. Sie sind nicht Bürger des Landes, das sie vertreten. Sie arbeiten meist ehrenamtlich und unentgeltlich.
Sie werden vom Aussenministerium des Sendelandes ausgewählt, weil sie vor Ort ein gutes Beziehungsnetz haben und wissen, wie man gegenseitige Interessen zusammenführen kann.

Was tut ein Honorarkonsul?
Die Funktion wird oft mit dem Begriff „Wirtschaftsbotschafter“ umschrieben.
In diesem Sinne sehe ich unser Büro an der Oberdorfstrasse 10 in Zürich (Konsular-Bezirk: ZH, SH, TG, SG, AI, AR) als Anlaufstelle für Schweizer, die in Russland Geschäftsbeziehungen aufbauen wollen und umgekehrt für Russen, die das in der Schweiz tun wollen… Wir verstehen uns als eine erste Anlaufstelle, die unter anderem Empfehlungen abgeben kann, wo im konkreten Fall bester Rat einzuholen ist.
Den Abbau von kulturellen Barrieren betrachte ich als eine meiner Hauptaufgaben als Honorarkonsul der Russischen Föderation in Zürich.

Karl Eckstein
Prof. Dr. iur, Rechtsanwalt und Notar Honorarkonsul der Russischen Föderation

Mehr Lifestyle https://www.qs24.tv/Programm/Lifestyle