Der Physiotherapeut erklärt, wie man über Improvisation in den Bewegungen einen Kraftaufbau erzeugen kann. Dabei geht es oft darum, die Komfortzone zu verlassen und dann einen Zwick zu geben. Dieser Zwick ausserhalb der der Komfortzone ist entscheidend. Wenn wir aber anfangen uns nicht mehr zu bewegen, dann ist die Motorik eingeschränkt bzw. wird nicht mehr benötigt. Jedes Tier und Mensch wo sich bewegt, hat ein Gehirn. Wenn man das eine nicht mehr braucht, dann verändert sich auch das andere. Über die Improvisation bei gewissen alltäglichen Aufgaben kann in der Bewegungstherapie ein Kraftaufbau erzeugt werden.

Gast: Uwe Kalbermatter, Physiotherapeut, Experte in biologischer Medizin und Naturheilkunde
Moderator: Alexander Glogg

Lust auf weitere Informationen zu diesem Thema? Dann klicke hier!

Zurück zur Startseite

Kontakt
Uwe Kalbermatter
Gesundheitswerkstatt
Sonnenstrasse 8
CH-3900 Brig
uwe.k@bluewin.ch
+41 (0)27 924 33 79
Zur Webseite von Uwe Kalbermatter