Altersdemenz durch Schlafapnoe? Das hat doch nichts miteinander zu tun sagen Sie? Ein seit 43 Jahren praktizierender Arzt aus Deutschland behauptet nun das Gegenteil. Über die Jahre hinweg ist ihm aufgefallen, dass Patienten, die eine Schlafapnoe hatten, sehr oft auch früh eine Altersdemenz bekommen hatten. Die Gründe dafür sind eigentlich offensichtlich, da in solchen Schlafapnoe-Phasen bis zu 1 Minute das Hirn nicht mit Sauerstoff versorgt wird und die Sauerstoffsättigung im Blut auf 50 % – 60 % fallen kann.

Durch Maßnahmen wie z.B. Bissanpassung durch eine Schiene – und Ernährungsanpassung (häufig Menschen mit Übergewicht) kann an der Ursache angesetzt werden. Diese Sendung soll Menschen sensibilisieren, dass Mangelversorgungen behandelbar sind und nicht einfach so hingenommen werden müssen.

In der Sendung ,, Altersdemenz durch Schlafapnoe ” zu Gast: Herr Dr. med. dent. C.
Moderator: Herr Alexander Glogg

Weitere Informationen zum Thema Zahnmedizin erhalten Sie hier.

Zur Startseite