Mit der zeitgemässen Telemedizin Naturheilkunde bieten die Therapeuten eine Zweitmeinung an – in diesem Format in Bezug auf die Tiermedizin. Was sind die Möglichkeiten innerhalb der Schulmedizin – und wie lässt sich diese durch die naturheilkundliche Zweitmeinung komplementieren?

Viele Tiere leiden und dies nicht nur auf Grund von psychischen sondern auch durch physische/körperliche Schmerzen.
Die Ursachen dieser Schmerzen werden oft nicht erkannt und so findet das geliebte Haustier keine Ruhe und leidet weiter.
Teilweise verantwortlich dafür ist zum Beispiel die Tiernahrung, welche sehr grausam ist. Inhaltsstoffe wie Zucker, Geschmacksverstärker und viele andere unnatürliche Stoffe setzen den Tieren zu. Daraufhin folgen Probleme wie Bakterien- und Vireninfektionen, Darmpilze, Schwermetalle im Körper, Cholesterinprobleme, Vitaminmangel und vieles mehr.

Die Therapeutin Frau Christiane Weber und Ihr Gatte, Dr. med. Bernhard Weber erklären, wie man über einige ernährungsspezifische Umstellungen – und via Fernanalysen von quantenphysikalischen Schnittstellen die Probleme entdeckt und auch behandeln kann.

Im Gespräch zum Thema ,, Tiermedizin und Naturheilkunde für Tiere “: Herr Dr. med. Bernhard Weber, Schwerpunkt Naturmedizin und Frau Christiane Weber, Heilpädagogin
Moderator: Alexander Glogg

Kontakt :
www.GesundSeinnatur.de
Deutschhaustr. 28
D 35037 Marburg
Tel.: o64 21 690074
Fax: 064 21 960072
E-Mail: nhk-ag@gmx.de

Lust auf weitere Videos zu diesem Thema? Dann klicke hier!
Zurück zur Startseite