fbpx

Wir sind die einzige Spezies, welche ihre Nahrung kocht. Zudem scheint die heutige Lebensmittelindustrie mit FastFood etc wohl kaum von der Schöpfung so vorgesehen zu sein.
Wenn wir den Menschen mit den Gorillas vergleichen fällt auf, dass ihr Verdauungstrackt zu etwa 99% der gleiche ist wie bei uns Menschen.
Der Unterschied jedoch ist, dass diese weder irgendwelche Nahrung kochen, noch verarbeiten noch mit Genmanipulation beeinflussen. Sie fressen einfach täglich 25 Kilo Grüngut und sind zufrieden und genährt damit.
Heisst jetzt natürlich nicht, dass wir auch täglich 25 Kilogramm Grüngut essen müssen aber was spricht dagegen Nahrungsmittel zu uns zu nehmen, die wir roh aufbauend wie die Schöpfung sie geschaffen hat essen können?
Wie wäre es zum Beispiel mit einem Teller voll mit saftigen, energiereichen Sprossen?

 

Sprecher: Herr Marco Vonmoos, Biolandwirt

Lust auf weitere Wissenswerte Videos? Dann klicke hier!
Zum Produkt geht es hier.

Kontakt:
www.sprossensamen.ch
naturwerker gmbh
+41 76 406 72 71

Zurück zur Startseite