fbpx

Wenn ein Arzt bereits die halbe Welt über 30 Jahre bereist und aus jedem Land, das seit hunderten von Jahren bewährte Naturheilwissen zusammenträgt, ergiebt dies eine ziemlich grosse Sammlung an gesundheitsförderndem Wissen. Wenn er nun daraus die Besten Rezepturen braut, welche erwiesene Wirkungen erzielen, dann sprechen wir von der hochpotenzierten Ernährungsmedizin – der sogenannten Ethnomedizin.

Dabei bringen die Schätze der Natur auch Pflanzen hervor, die dieselben Wirkungen wie gängige Medikamente. Zum Beispiel hat OPC die gleiche Wirkung wie Antibiotika. Somit ist OPC gerade in Zeiten der immer höher werdenden Antibiotikaresistenzen und Immunwahrscheinlichkeiten ein Segen.

In dieser Sendung erklärt der Autor, Arzt und Ethnomediziner Dr. med. Ingfried Hobert, weshalb die Naturheilkunde ein solch ein verstaubtes Image bekommen hat.

Der Grund dahinter ist ganz einfach. Viele Mensche kaufen sich schlicht und einfach Nahrungsergänzungsmittel in Dosierungen ein, welche schlicht und einfach nicht oder nur wenig wirken.

Die Naturheilkunde aus aller Welt, die über hunderte von Jahren schon angewendet wird, nutzten für ihre Ziele immer nur als hochpotenzierte Nahrungsmittel. Minimal bis homöopathisch bewirken sie jedoch kaum etwas.

In hohen Dosierungen, wie hier mit hochpotenzierten OPC-Extrakten, sind die Wirkungen selbst in der Wissenschaft anerkannt und mit Studien auch belegt.
Aber sobald etwas Wirkung hat in der Medizin, muss es auch als Medikament zugelassen werden. So sind nun mal die Gesetze.

Die Ethnomedizin bietet hier jedoch einen direkten Zugriff auf hochpotenzierte Lebensmittel beziehungsweise Nahrungsergänzungsmittel.

Zu Gast: Dr. med. Ingfried Hobert
Moderator: Alexander Glogg

Zurück zur Startseite

Dr. med. Ingfried Hobert
Arzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, TCM und Ethnomedizin
Leinenweberstrasse 19
31515 Steinhude am Meer

Webseite:
https://www.drhobert.de
https://www.ethnomed.de

Live
Immer auf dem aktuellsten Stand Möchten Sie Benachrichtigungen von uns empfangen? Nein Ja