Skip to main content



Veröffentlicht: 2024-05-25 10:30:03
Dauer: 00:25:25

Sehr viele Menschen leiden heutzutage an einem Reizdarmsyndrom. Oftmals stecken dahinter schwerwiegende Entzündungen der Schleimhäute und ausgeprägte Fehlbesiedlungen. Auch Parasiten und Stress können die Ursache sein. Von Durchfall über Verstopfung, Schmerzen und Blähungen können die Symptome weitreichend sein. Dies ist ein Rezept für einen gesunden Bauch, vorausgesetzt, Sie haben keine Lebensmittelunverträglichkeiten!

▬ Kürbis-Gnocchi ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Zutaten für 2-3 Personen
250 g gekochte und geschälte Kartoffeln
330 g Hokkaidokürbis, mit Schale
1/2 TL Kurkuma Pulver
¼ TL Muskatnuss
1 Ei
100 g Kartoffelstärke
100 g Reismehl
10 g Flohsamenschalen, gemahlen
Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung:
1. Waschen Sie den Kürbis und schneiden Sie ihn in 2 Hälften. Entfernen Sie dann die Kürbiskerne.
2. Heizen Sie den Ofen auf 180°C vor und schneiden den Kürbis in grobe Stücke.
3. Verteilen Sie den Kürbis auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech und garen Sie ihn für ca. 30 Min bei 180°C, so dass er eine weiche Konsistenz erreicht.
4. Jetzt können die Kartoffeln weich gekocht werden. Sobald Sie gar sind, werden sie geschält und mit Hilfe des Kartoffelstampers fein gestampft. Lassen Sie die Masse abkühlen.
5. Sobald der Kürbis weich ist, pürieren Sie den Kürbis mit Hilfe eines Stabmixers und lassen das Kürbispüree vor dem Weiterverarbeiten kurz abkühlen.
6. Vermengen Sie nun das Kürbispüree mit den abgekühlten, gestampften Kartoffeln zu einer homogenen Masse und mischen Sie die Gewürze unter. Dann rühren Sie auch das Ei sowie die Mehle und die Flohsamenschalen unter.
7. Bestäuben Sie eine saubere Arbeitsfläche mit Mehl und geben Sie den Teig hinzu. Bevor Sie den Teig auswälzen, sollte er einige Minuten ruhen. .
8. Teilen Sie den Teig in mehrere Portionen und formen Sie jeweils dünne Rollen, von denen Sie dann ca. 2 cm große Stücke abschneiden. Diese werden dann mit Hilfe einer bemehlten Gabel vorsichtig zu Gnocchi geformt.
9. Bringen Sie in einem Topf Salzwasser zum Kochen. Sobald es kocht, verringern Sie die Temperatur, so dass das Wasser nur noch leicht köchelt.
10. Geben Sie die fertig geformten Gnocchi in das leicht köchelnde Wasser und kochen Sie die Gnocchi so lange gar, bis sie oben schwimmen. Im Anschluss mit einer Schöpfkelle rausnehmen.
11. Wer möchte kann die Gnocchi jetzt noch in etwas heißer Butter braten, damit sie außen leicht knusprig werden.

SMC TIPP: Damit die Gnocchi nicht aneinanderkleben am besten drei Stunden im Tiefkühlschrank anfrieren. Sie sollten jedoch mit etwas Abstand voneinander eingefroren werden (z.B. in einer Auflaufform). Wenn Sie die Gnocchi vorproduzieren möchten, können Sie sie dann nach dem Anfrierprozess eng zusammen in einer Tüte einfrieren. Sie können Sie dann gefroren in das Salzwasser geben, sie müssen nicht vor der Verarbeitung aufgetaut werden.

SMC INFO: Hokkaido hat den Vorteil, dass man ihn vor der Verarbeitung nicht schälen muss. Sie können aber jeden Speisekürbis verwenden, den Sie bevorzugen!

▬ Erbsen-Mangold-Mousse ▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Zutaten für ca. 300 g als Beilage:
150 g frische Erbsen oder tiefgefroren
50 g Mangold
1 Knoblauchzehe
50 g Pinienkerne
5-6 frische Minzblätter
Olivenöl zum Abschmecken
30 g Pecorino-Käse, gerieben

Zubereitung:
1. Wenn Sie frische Erbsen verwenden, entfernen Sie diese zunächst aus den Schoten. Kochen Sie diese im Anschluss 5 Min in kochendem Salzwasser. Tiefgefrorene Erbsen können Sie direkt in das kochende Salzwasser geben.
2. Lösen Sie die grünen Blätter des Mangolds von dem Stängel und blanchieren Sie die Blätter ebenfalls für wenige Minuten in kochendem Salzwasser. Im Anschluss unter fließendem kalten Wasser abkühlen und gut abtropfen lassen.
3. Geben Sie die Erbsen und die Mangoldblätter zusammen mit den gerösteten Pinienkernen in den Mixer, fügen Sie eine halbe Knoblauchzehe, die Minzblätter und eine Handvoll geriebenen Schafskäse hinzu. Mixen Sie alles zu einer glatten cremigen Masse. Während Sie mixen fügen Sie langsam das Öl hinzu, so dass sich alle Zutaten gut vermengen und eine homogene Konsistenz erreicht ist.
4. Schmecken Sie das Mousse mit Salz und Pfeffer ab und servieren Sie es warm zu den Gnocchi.

SMC-TIPP: Servieren Sie die frischen Gnocchi mit dem Erbsen-Mangold-Mousse und roten Zwiebeln. Hierfür einfach eine rote Zwiebel in feine Ringe schneiden und über das Gericht geben!

▬ Experten ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Dr. med. Friderike Wiechel und Giorgia Tessaro
Sendungsnummer: DCT_240123-S03

▬ Kontakt & Links ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Swiss Mountain Clinic AG
Al Ronc 53
6540 Castaneda
Telefon: +41 91 820 40 40
E-Mail: info@swissmountainclinic.com
Webseite: https://www.swissmountainclinic.com/de

▬ Abonniere uns ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Werden Sie jetzt Kanalmitglied: https://www.youtube.com/channel/UCombGe_D0xJOAtLgKh9HbXA/join
Profitieren Sie von exklusiven Sendungen und unterstützen Sie unsere Arbeit.

Vielen Dank! Ihr #QS24 #Gesundheitsfernsehen aus der Schweiz 🇨🇭

Zu Youtube

Live
Jetzt abonnieren
48590