Skip to main content



Veröffentlicht: 2024-06-22 10:30:12
Dauer: 00:27:20

Das japanische Teegetränk ist weit mehr als nur eine gesunde Alternative zur Limonade. Seit über 2200 Jahren wird Kombucha eine vitalisierende, gesundheitsfördernde und langlebige Wirkung nachgesagt, die wir nur bestätigen können. Durch den Fermentationsprozess entstehen lebenswichtige Vitalstoffe, die unsere Körperzellen optimal für Ihren Zellstoffwechsel nutzen können. Das tägliche Trinken von Kombucha hat somit zahlreiche Vorteile für das Wohlbefinden: Er hat eine entgiftende Wirkung, wirkt blutreinigend, enthält zahlreiche antimikrobielle Stoffe und wirkt somit Infektionskrankheiten entgegen, regt den Stoffwechsel an, wirkt Fehlbesiedlungen des Darmes entgegen und regt die Darmtätigkeit an, unterstützt das Immunsystem, hat regulierenden Einfluss auf den Fettstoffwechsel und und und. Über die Herstellung von Kombucha und seinen Nutzen für die Gesundheit geht es in dieser Sendung!

▬ Aerobe Fermentation ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Zutaten:
1 l Kombucha, frisch ohne SCOBY
300 ml Rote Bete-Saft, frisch
2 Zweige Dill

Sie brauchen:
1 Glasgefäss mit mindestens 2 l Fassungsvermögen, sauberes Leintuch, Gummiring, 2 Drahtbügelflaschen mit ca. 1 l Fassungsvermögen

Zubereitung:
1. Füllen Sie den Kombucha in ein sauberes Gärgefäss und geben Sie den Rote-Bete-Saft und Dill hinzu.
2. Decken Sie das Gefäss mit einem sauberen Tuch ab und befestigen Sie es mit einem Gummiring.
3. Lassen Sie den Kombucha für 3-6 Tage bei Zimmertemperatur stehen. Nach 2 Tagen können Sie täglich probieren, ob der Gemüsesaft bereits ausreichend fermentiert ist und der gewünschte Geschmack erreicht ist. Die aerobe Fermentation führt dazu, dass vermehrt Essigsäurebakterien aktiv sind und der Kombucha ein leicht säuerliches Aroma bekommt.
4. Sobald der gewünschte Geschmack erreicht ist, seihen Sie den Kombucha in Drahtbügelflaschen ab und geben ca. 1 TL Zucker hinzu. Gerne können Sie an dieser Stelle auch Zutaten Ihrer Wahl hinzufügen. Verschliessen Sie die Flaschen und lassen Sie jene 2-4 Tage bei Zimmertemperatur stehen, damit sich Kohlensäure bilden kann. Öffnen Sie die Flaschen täglich mindestens 2-mal, damit überschüssiges Gas entweichen kann. Im Anschluss die Flaschen im Kühlschrank lagern.

▬ Anaerobe Fermentation ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Sie brauchen:
1 Glasgefäss mit mindestens 2 l Fassungsvermögen, sauberes Leintuch, Gummiring, 2 Drahtbügelflaschen mit ca. 1 l Fassungsvermögen

Zutaten:
1 l Kombucha, frisch ohne SCOBY
200 ml Apfelsaft, frisch
1 Zimtstange
1 Orangenzeste
Sie brauchen:
1 Drahtbügelgefäss mit ca. 1,5 l Fassungsvermögen und breiter Öffnung, 2 Drahtbügelflaschen mit ca. 1 l Fassungsvermögen

Zubereitung:
1. Geben Sie den Kombucha, Apfelsaft und Gewürze in das Gefäss und verschliessen Sie es fest.
2. Lassen Sie den Kombucha bei Zimmertemperatur 3-6 Tage fermentieren und öffnen Sie den Deckel täglich, um Druck entweichen zu lassen. Durch die anaerobe Fermentation sind vermehrt Milchsäurebakterien am Werk, welche Alkohol und Milchsäure herstellen, was zu überschiessender Gasbildung führen kann.
3. Sie sollten nach 3 Tagen beginnen das Getränk täglich zu probieren, um den gewünschten Geschmack festzustellen. Sobald jener erreicht ist, füllen Sie den Kombucha in Drahtbügelflaschen ab, geben 1 TL Zucker für die Karbonisierung hinzu und lassen jenen nochmal 2-4 Tage bei Zimmertemperatur ziehen. Vergessen Sie nicht die Flaschen 2-Mal täglich zu öffnen, um Druck entweichen zu lassen. Sie können Ihren Kombucha wie gewohnt in den Flaschen auch aromatisieren.

▬ Weintrauben-Kombucha ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Zutaten:
300 ml Kombucha, frisch
1,5 l Wasser, lauwarm
300 g Zucker
400 g Weintrauben, rot oder grün
1 SCOBY

Sie brauchen:
1 Glasgefäss mit mindestens 2,5 l Fassungsvermögen, sauberes Leintuch, Gummiring, 2 Glasbügelflaschen mit 1 l Fassungsvermögen

Zubereitung:
1. Geben Sie das Wasser und den Zucker in das Gefäss und rühren Sie so lange, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
2. Fügen Sie den Kombucha hinzu.
3. Waschen Sie die Weintrauben und schneiden Sie Weintrauben in Hälften.
4. Geben Sie die Weintrauben ins Glasgefäss und legen Sie vorsichtig den SCOBY obendrauf.
5. Decken Sie das Glasgefäss mit einem sauberen Tuch ab und befestigen Sie es mit dem Gummiring.
6. Lassen Sie den Kombucha an einem warmen Ort für mindestens 6-10 Tage fermentieren. Kontrollieren Sie jedoch täglich ob der SCOBY befeuchtet ist und tauchen Sie ins sonst in die Flüssigkeit und nutzen Sie dafür einen Plastik- oder Holzlöffel/-stab.
7. Nach 6 Tagen können Sie beginnen den Kombucha täglich zu probieren. Sobald das gewünschte Aroma erreicht ist, seihen Sie in Flaschen ab und lassen Sie in 2 Tage im Kühlschrank weiter fermentieren.

▬ Experten ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Dr. med. Friderike Wiechel und Giorgia Tessaro
Sendungsnummer: DCT_240124-S01

▬ Kontakt & Links ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Swiss Mountain Clinic AG
Al Ronc 53
6540 Castaneda
Telefon: +41 91 820 40 40
E-Mail: info@swissmountainclinic.com
Webseite: https://www.swissmountainclinic.com/de

Zu Youtube

Live
Jetzt abonnieren
49014