Misosuppe mit Tofustückchen, Wakame-Algen und Frühlingszwiebeln

Ein erprobtes Rezept von Dr. Heinz Reinwald aus seinem Buch: „gesund, schön und schlank“. Weitere Tipps zur gesunden Ernährung und Rezept-Vorschläge hat Alexander Glogg in seinem Buch: „Luft, Wasser und Ernährung“ zusammengefasst.

 

PDF DOWNLOAD

Zutaten

4 Portionen

Dashi (Fischsud)
Miso (fermentierte Sojabohnenpaste)
Wakame-Algen
weicher (Seiden-) Tofu
Frühlingszwiebeln
Wasser
ev. Karotten
ev. Rettich
ev. Sojasprossen
ev. Shitake-Pilz
Salz und gemahlener Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Wasser aufkochen lassen, das Dashi-Pulver (Fischsud) einrühren.

Miso in eine kleine Schüssel durch ein Sieb passieren und mit ein wenig Fischsud glatt rühren, um Klümpchen zu vermeiden.

Dann die Brühe mit dem Miso aufkochen.
Je nach Gusto kann man den japanischen Seidentofu und die Wakame-Algen mit Karotten, Rettich oder Sojasprossen ergänzen und mitkochen. Vor dem Servieren mit den Frühlingszwiebeln garnieren.
Evtl. mit ein wenig Shitake-Pilzen garnieren – sie enthalten etwas Eiweiß, aber diese geringe Menge ist kein Problem.