Skip to main content

Statement von

Prof. Dr. med. Fred Fändrich

Prof. Dr. med. Fred Fändrich ist Chirurg (Transplantationschirurg) Immunologe und Wissenschaftler. Professor Fändrich ist Direktor der Abteilung für Angewandte Zelluläre Medizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel, Deutschland, und Gründer von Blasticon, dem Eigentümer einer patentierten Technologie, aus der Monozyten (reife weiße Blutkörperchen) aus Blut gewonnen werden Die Venen können in Zellen mit programmierbaren Eigenschaften wie Stammzellen umgewandelt und für vielfältige Anwendungen in Diagnostik und Behandlung genutzt werden.
Er ist Präsident der European Society for Autoimmune Disease (EGAI) und einer von fünf Meinungsführern der World Transplant Society, Oxford, UK. Bis 2009 war Professor Fändrich Professor für Chirurgie mit dem Schwerpunkt Transplantationsmedizin. Später entschloss er sich, seinen Schwerpunkt auf den Bereich der Zellularen Medizin an der Universität Kiel zu richten.

Professor Fändrich hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Outstanding Physics Award der University of CA, Riverside, den Rudolf-Pichlmayr-Preis für herausragende Forschung auf dem Gebiet der Peptid- und Stammzell-vermittelten Toleranzinduktion der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGC) und den GEORG-HEBERER-Preis, Chiles Foundation Portland, Oregon.

Er hat viele wissenschaftliche Arbeiten und klinische Übersichten unter Referenzen für Transplantation, Onkologie, regenerative und zelluläre Medizin, Immuntherapie veröffentlicht und Beiträge zu klinischen Nachschlagewerken geleistet.
Professor Fändrich reist häufig nach Asien, um Vorträge zu halten und auf medizinischen und Wellness-Konferenzen zu sprechen.

Live
Jetzt abonnieren
37258