Skip to main content

Es gab Zeiten, in denen Pilzen mysteriöse Kräfte angedichtet wurden: Bei günstigem Wetter schiessen sie in nur einer Nacht aus dem Boden und formieren sich bisweilen zu kreisrunden «Hexenringen». Aber es gibt auch die sagenhaften Glückspilze, denen scheinbar alles gelingt.

Ob als Gift oder Droge, als Glückssymbol oder Medizin: Pilze galten zu allen Zeiten als etwas Besonderes, und der Aberglaube, der sich um sie rankt, verdankt seine Existenz ihren herausragenden Eigenschaften. Hildegard von Bingen hat sie beschrieben, und in Japan, Korea und China schätzte sie schon vor Jahrtausenden die Volksmedizin. Mittlerweile bestätigen zahlreiche Untersuchungen aus Asien und den USA das, was einst Heiler aus ihrer Erfahrung heraus beschrieben hat. Nur in Europa setzen sich die Erkenntnisse recht zögerlich durch.

Um sich vor Viren, Bakterien und Frass Feinden zu schützen, bilden Pilze eine Reihe von Substanzen aus, die für den Menschen gesund sind. Vor allem jenen Pilzen, die auf Bäumen wachsen, wird eine heilende Kraft zugeschrieben.

Studien zufolge eignen sich so genannte Heil- und Vitalpilze zu therapeutischen Zwecken und auch zur Vorbeugung: Sie stärken das Immunsystem, indem sie das körpereigene Gleichgewicht wiederherstellen und die Körperfunktionen regulieren. Damit halten sie den Menschen fit und verzögern das Altern. Laut der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sind dafür nicht nur einzelne Bestandteile der Pilze verantwortlich. Es ist das Zusammenspiel der Inhaltsstoffe als Ganzes, das sie so wertvoll macht.

Wissenschaftlich erforscht sind hauptsächlich zwölf Pilze, die von der modernen Mykotherapie zur Behandlung verschiedener Beschwerden empfohlen werden. Zu ihnen gehören Shiitake, Maitake und Reishi. Alle drei sind (als Präparate) mittlerweile in Asien und den USA zur begleitenden Krebstherapie zugelassen, und allen dreien wird eine lange Reihe an günstigen Eigenschaften zugeschrieben. Jeder einzelne von ihnen aber hat bestimmte Hauptwirkstoffe, denen er seine Einzigartigkeit verdankt.

Mitte des 20. Jahrhunderts erforschen auch westliche Pharmakologen, Mediziner und Naturheilkundler die Inhaltsstoffe und Wirkungsweisen dieser Pilze, teil mit erstaunlichen Ergebnissen, wie zB: entzündungshemmend, antioxidativ, immunmodulierend, antibakteriell, antimykotisch, antitumoral, psychoaktiv, antidiabetisch und lipidsenkend.
Wieso nutzen wir diese dann so wenig? Wieso haben wir so viel Angst vor der Welt der Pilze?

▬ Zu Gast ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Mark Stüttler, Pilz-Fachmann
Moderation: Alexander Glogg
Sendungsnummer: NNaeh_230509-S2_36-Stüttler

▬ Kontakt & Links ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Mushroom Research Center Austria GmbH, Karmelitergasse 21, AT-6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0)512 251 066
Webseite: https://www.gluckspilze.com/
E-Mail: info@gluckspilze.com

Wissenschaftliche Forschungen zu Vitalpilzen:
http://mrca-science.org/index.php/de/

Shop :
https://gluckspilze.com/Nahrungsergaenzung
https://gluckspilze.com/Mykorrhiza-Pflanzenduenger
https://gluckspilze.com/Pilzanbau

▬ Abonniere uns ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Werden Sie jetzt Kanalmitglied: https://www.youtube.com/channel/UCombGe_D0xJOAtLgKh9HbXA/join
Profitieren Sie von exklusiven Sendungen und unterstützen Sie unsere Arbeit.

Unsere YouTube Kanäle:
https://www.youtube.com/channel/UCombGe_D0xJOAtLgKh9HbXA?sub_confirmation=1
https://www.youtube.com/channel/UC4InagVQ75US2EW8-3JRqIQ?sub_confirmation=1
https://www.youtube.com/channel/UCmwKDjM_TuTWmdQ4ZOg_eXg?sub_confirmation=1

Soziale Medien:
Telegram: https://t.me/QS24_tv
Facebook: https://www.facebook.com/qs24official
Instagram: https://instagram.com/qs24.tvs

▬ Über QS24 ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
QS24 stellt die erste deutschsprachige Informationsdatenbank dar, die die Naturheilkunde und ganzheitliche Medizin inklusive der Psyche abdeckt.
Somit hat man eine weitere Sichtweise in Ergänzung zur herkömmlichen Medizin.

Aktivieren Sie unsere Push-Benachrichtigungen in ihrem Browser jetzt kostenlos unter https://qs24.tv.

Vielen Dank! Ihr #QS24 Gesundheitsfernsehen aus der Schweiz 🇨🇭

Live
Jetzt abonnieren
48652