Skip to main content



Veröffentlicht: 2024-02-17 11:30:09
Dauer: 00:28:50

Weston A. Price machte zu Beginn des 20. Jahrhunderts herausragende Entdeckungen. Auf der Suche nach der Ursache der Entstehung von degenerativen Krankheiten erkannte er, dass die moderne Ernährungsweise der zivilisierten westlichen Gesellschaft dazu beiträgt, dass starke Verfallserscheinungen wie Zahnkaries, Zahnzerfall sowie Infektionskrankheiten auftreten. Seit dem Beginn der Einführung der „modernen industriellen Lebensweise“, welche sich von dem ursprünglichen Menschsein und seiner über Jahrtausende bestehenden Ernährungsform entfremdet, nehmen Krankheiten ihren Lauf. In dieser Sendung erfahren Sie, warum es heute wichtiger denn je ist, sich an die Wurzeln der Menschheit zu erinnern, und Sie müssen dennoch nicht auf die moderne Lebensweise verzichten. Ein Rezept, das gesund und lebendig hält!

▬ Gefüllten Weinblätter ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Zutaten für 4 Personen:
10 Weinblätter, gross
4 Knoblauchzehen
1 Zwiebeln
300 g Rinderhackfleisch
100 g frische Kalbsleber, in Milchkefir eine Nacht eingeweicht
1 Ei
Saft einer halben Zitrone
Kräuter Ihrer Wahl
Salz und Pfeffer
Glutenfreie Semmelbrösel nach Bedarf
Ca- 1,5 L Knochenbrühe zum Kochen der gefüllten Weinblätter

Zubereitung der gefüllten Weinblätter:
1. Schälen Sie die Zwiebeln und den Knoblauch und hacken Sie alles fein.
2. Hacken Sie ebenfalls die Kräuter fein.
3. Geben Sie das Hackfleisch zusammen mit klein gewürfelter Leber in den Cutter und hacken Sie alles klein, so dass Sie eine homogene Konsistenz erhalten.
4. Geben Sie das Fleisch in eine Schüssel und geben Sie die Zwiebeln, den Knoblauch, das Ei, die Kräuter und den Saft der halben Zitrone hinzu. Vermischen Sie alles gut und würzen Sie die Masse mit Salz und Pfeffer. Es ist möglich, dass die Hackfleischmasse nicht fest genug für die Füllung ist, fügen Sie bei Bedarf an dieser Stelle Semmelbrösel hinzu.
5. Legen Sie die Weinblätter in eine grosse Schüssel und überbrühen Sie diese mit kochendem Wasser. Dies ermöglicht, dass die Blätter schön weich werden. Im Anschluss Wasser abgiessen und mit Küchenpapier trockentupfen.
6. Geben Sie jeweils 1 EL Hackfleischmasse in die Mitte eines Weinblattes und schlagen Sie die Blätter dann an den Seiten ein und rollen Sie von oben nach unten ein.
7. Legen Sie die Weinblätter nun alle dicht nebeneinander in einen breiten Topf und legen Sie einen Teller obendrauf, damit die Weinblätter nicht verrutschen können.
8. Übergiessen Sie die Weinblätter mit Knochenbrühe, so dass die Blätter gerade so bedeckt sind und lassen Sie alles für 30 Min köcheln.
9. Im Anschluss mit einer Schöpfkelle herausnehmen, abkühlen lassen oder direkt verzehren. Die gefüllten Weinblätter können warm oder kalt gegessen werden.

▬ Balsamico-Creme ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
200 ml Apfelsaft, naturtrüb
500 ml Balsamicoessig
1-2 EL Honig

Zubereitung der Balsamico-Creme:
1. Geben Sie alle Zutaten in einen grossen flachen Topf.
2. Kochen Sie alles einmal kurz auf und reduzieren Sie die Hitze so weit, dass die Flüssigkeit noch am Siedepunkt zieht, aber nicht mehr köchelt.
3. Lassen Sie alles für 1-2 Std bei dieser Temperatur weiterziehen und rühren Sie dabei gelegentlich um. Nach einer Stunde entfernen Sie die Gewürze.
4. Sobald Sie die gewünschte sirupartige Konsistenz erreicht haben, nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Ihn abkühlen.
5. Danach in sterilisierte Flaschen abfüllen.

▬ Apfel-Rosinen-Chutney ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
500 g Äpfel
80 g Rosinen
150 ml Apfelsaft, selbstgemacht oder naturtrüb
50 g Apfelessig
1 Lorbeerblatt
2 Zimtstangen
1/2 Zwiebel
100 g Isomaltulose

Zubereitung für das Apfel-Rosinen-Chutney:
1. Schälen Sie die Zwiebel und hacken Sie diese fein.
2. Schälen Sie die Äpfel, entfernen Sie das Kerngehäuse und würfeln Sie diese in ca. 1 cm grosse Stücke.
3. Geben Sie alle Zutaten in einen Topf und lassen Sie alles kurz aufkochen. Mit Essig ablöschen und iIm Anschluss bei mittlerer Hitze ca. 30 Min köcheln.
4. Entfernen Sie die Zimtstange und das Lorbeerblatt und schmecken Sie das Chutney gegebenenfalls mit wenig Salz und Pfeffer ab.

Hinweis: Das fertige Chutney hält sich in einem gut verschlossenen Gefäss bis zu einer Woche im Kühlschrank.

▬ Experten ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Dr. med. Petra Wiechel und Giorgia Tessaro
Sendungsnummer: DCT_230703-S10

▬ Kontakt & Links ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Swiss Mountain Clinic AG
(vormals Paracelsus Clinic al Ronc AG)
Al Ronc 53
6540 Castaneda
Telefon: +41 91 820 40 40
E-Mail: info@swissmountainclinic.com
Webseite: https://www.swissmountainclinic.com/de

Vielen Dank! Ihr #QS24 #Gesundheitsfernsehen aus der Schweiz 🇨🇭

Zu Youtube

Live
Jetzt abonnieren
48986