Skip to main content

Kaffee-Dessertvariationen

Doctor’s Kitchen Talk ist eine Kochsendung und wird ihnen präsentiert von Dr. med. Friderike Wiechel und Giorgia Tessaro von der Swiss Mountain Clinic. Die Sendung zu diesem Rezept finden Sie hier.

Rezept von Sendung Doctor’s Kitchen Talk

Zutaten

Kaffeemousse
Zutaten für 4 Personen
350 g Kokosmilch
1 TL Kaffeeinstantpulver, bio
150 g Datteln, entsteint
50 g Rohkakao

Espressotörtchen
Zutaten für 16 kleine Törtchen
350 g Schokolade, 70%
250 g Butter
250 g Kokosblütenzucker
175 g Mehl, glutenfrei
9 Eier
1 Espresso, kalt (20 ml)
2 EL Kaffeeinstantpulver, bio

Espressoeis
125 ml Espresso, kalt, bio
300 g Schafsquark, Vollfett
150 g Rahm, Vollfett
4 Eigelb
250 g Isomaltulose, zu Puderzucker gemahlen

Espressoschaum
Zutaten für 4 Personen
130 g Aquafaba
30 g Kokosblütenzucker
5 g Kaffeeinstantpulver, bio
2 EL Wasser, heiss

Zubereitung

Kaffeemousse
Geben Sie die Kokosmilch und das Kaffeepulver in den Hochleistungsmixer. Mixen Sie die Kokosmilch einmal kurz, so dass sich das Pulver auflöst und mit der Kokosmilch vermengt.
Fügen Sie Datteln und Kakao hinzu und pürieren Sie alles zu einer feinen Creme.
Füllen Sie das Kaffeemousse in kleine Dessertgläser und lassen Sie die Creme mindestens 4 Stunden im Kühlschrank festwerden.

Espressotörtchen
Heizen Sie den Ofen auf 200°C vor. Wenn Sie keine Silikonförmchen verwenden, fetten Sie ein Muffinblech ein und mit Mehl bestäuben.
Geben Sie die ganzen Eier und den Zucker in eine Schüssel und verrühren Sie die Zutaten mit einem Handrührgerät. Geben Sie den Espresso und das Instantpulver dazu. Achten Sie darauf, dass die Masse flüssig bleibt und nicht schaumig wird.
Bringen Sie die Schokolade und Butter in einem Wasserbad zum Schmelzen.
Danach vermengen Sie die Schokolade vorsichtig mit der Zucker-Ei-Masse und heben das Mehl unter. Füllen Sie den Teig in die Backförmchen.
Backen Sie die Törtchen 8 Min im Ofen.

Espressoeis
Geben Sie den Schafsquark in ein Sieb und lassen Sie die Flüssigkeit abtropfen. Danach geben Sie den Quark in eine Schüssel und rühren den Espresso unter, so dass Sie eine glatte Masse erhalten.
Trennen Sie die Eier und schlagen Sie das Eigelb mit der Isomaltulose schaumig.
Schlagen Sie die Sahne mit einem Handrührgerät steif.
Vermengen Sie die den Quark mit der Eigelbcreme und heben Sie die Sahne unter.
Geben Sie die Eismasse in eine gefrierfeste Form und lassen Sie das Eis für ca. 5 Stunden im Kühlschrank gefrieren. Für eine cremige Konsistenz rühren Sie das Eis halbstündlich im Gefrierschrank um.

Espressoschaum
Schlagen Sie das Aquafaba zu Eischnee.
Verrühren Sie den Kokosblütenzucker und das Kaffeeinstantpulver mit dem Wasser, bis sich alle festen Zutaten auflösen.
Geben Sie die Mischung zum geschlagenen Aquafaba und süssen Sie nach Belieben Ihren Espressoschaum!
Zum Dekorieren Ihrer Kaffeekomposition verwenden oder pur geniessen!

Live
Jetzt abonnieren
31734