fbpx

Leider besteht die Fehlannahme, dass das Co2, welches wir ausatmen ein Abfallprodukt sei.
Tatsache jedoch ist, dass unser Körper diesen Kohlenstoffdioxid sogar braucht.
Durch zu vieles Atmen reduzieren wird das Co2 massiv.  Die Folgen davon sind relativ vielseitig. Unter anderem gehört auch Kurzatmung in der Nacht dazu, was dazu führt, dass wir den Mund öffnen und noch mehr ins Hyperventilieren kommen.

Ausgetrockneter Mund, verstopfte Nase, mehrere Gänge nachts zur Toilette ist die Folge. Der Mund ist zum Essen da – nicht zum Atmen. Einfache Tricks beim Atmen können Schnarchen und Schlafapnoe verbessern – oft sogar auflösen.

Der Buteyko Verein Schweiz https://buteyko-schweiz.ch hat in der gesamten Schweiz Standorte eingerichtet, wo die Menschen das wichtigste zur Förderung ihrer eigenen Gesundheit selber erlernen können. Dabei ist das ganze keine grosse Sache.

Das äusserst innovative Fitnesscenter mit Atemlounge, Physio und Fitness ist das erste Center, welches bei Stoffwechseloptimierungen und individuellen Trainings nicht nur „alles“ misst – sondern den Menschen auch lernt wieder richtig zu Atmen.

 

Zu Gast: Frau Brigitte Ruff, Atemlehrerin und Präsidentin Buteyko Schweiz und Herr Michael Back, Stoffwechselexperte und CEO Fit4Life, Untersiggenthal
Moderation: Herr Alexander Glogg

Lust auf weitere belehrende Videos? Dann klicke hier!

Kontakt Fit4Life:
Hardstrasse 10
5303 Untersiggenthal
Tel: 0041 56 268 67 78 Atemlounge
Web: https://fit4life.ch 
Mail: info@fit4life.ch

 

Kontakt Atem-Praxis:
Vogelsangstrasse 52
8006 Zürich
Tel: 079 330 16 54
Web: https://atem-praxis.ch
Mail: brigitte.ruff@atem-praxis.ch

Zurück zur Startseite